Neubau: Volksbank Areal

Die Volksbank Freiburg strebt gemeinsam mit dem Breisgauer Katholischem Religionsfonds den Neubau ihrer Zentrale sowie der Aula des St. Ursula Gymnasiums in der Bismarckallee an. Im April 2017 wurde die Optimierungsphase nach dem Architektenwettbewerb abgeschlossen und der Entwurf von Hadi Teherani zum Sieger gekürt. Langsam beginnen nun die ersten vorbereitenden Maßnahmen zum Abbruch des alten Gebäudes. Anfang 2018 soll dann mit dem Neubau begonnen werden.

Hotel-Partner für Volksbank-Areal

Hotel-Partner für Volksbank-Areal

Für den Hotel-Bereich hat die Volksbank Freiburg einen Pachtvertrag mit der Schweizer SV Hotel geschlossen, die in einer Franchise-Partnerschaft mit Marriott International zusammenarbeitet.
Abbruch der alten Volksbank-Zentrale startet

Abbruch der alten Volksbank-Zentrale startet

Nach dem Umzug der Volksbank Freiburg in das Interimsgebäude in der Bismarckallee 18-20 haben nun erste Maßnahmen zum Abbruch der alten Volksbank-Zentrale in der Bismarckallee 10 begonnen.
Umzug der Filiale Bismarckallee

Umzug der Filiale Bismarckallee

Aufgrund des bevorstehenden Neubaus auf dem Volksbank-Areal zieht die Filiale der Volksbank Freiburg in der Bismarckallee 10 für die Bauzeit in die benachbarte Bismarckallee 18-20. Ab Montag, 18. September 2017, stehen den Volksbank-Kunden wie gewohnt alle Service-, Beratungs- und Selbstbedienungs-Angebote an der neuen Adresse zur Verfügung.
Verlegung Rad- und Fußgängerweg

Verlegung Rad- und Fußgängerweg

Ab Montag, 21.08.2017, wird vorbereitend für den Gebäudeabbruch des Volksbank-Gebäudes der Rad- und Fußweg der „kleinen Bismarckallee“ verlegt.
Architektenwettbewerb

Architektenwettbewerb

Bereits im Herbst 2015 haben die Volksbank Freiburg und der Breisgauer Katholische Religionsfonds einen Architektenwettbewerb ausgelobt. Zwölf Architektenbüros – vier regionale und acht überregionale – waren eingeladen, sich am Wettbewerb zu beteiligen. Alle zwölf Büros haben Entwürfe für das 0,6 Hektar große Bauareal an der Bismarckallee/Eisenbahnstraße eingereicht.