Bergung aus unwegsamem Gelände

Kundenbeiräte der Volksbank Freiburg spenden ihr Sitzungshonorar für die Arbeit der Bergwacht Schwarzwald

Spendenübergabe in der Landesgeschäftsstelle der Bergwacht Schwarzwald e.V.. V.l.: Adrian Probst, Landesvorsitzender der Bergwacht Schwarzwald; Bernd Scherer, Firmenkundenberater; Volker Spietenborg, Vorstand Volksbank Freiburg und Lutz Volker Scherer, Landesgeschäftsführer der Bergwacht Schwarzwald

Die Bergwacht Schwarzwald e.V. sorgt für die Sicherheit all derjenigen, die abseits der Straßen in der Natur unterwegs sind: Wanderer, Skifahrer und Mountainbiker, aber auch Waldarbeiter oder Jäger. Immer dann, wenn jemand in unwegsamem Gelände verletzt ist oder anderweitig Hilfe benötigt, organisieren die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Bergwacht die Erstversorgung und Bergung.

Zum Transport von verletzten Skifahrern auf der Piste kommen häufig Akja-Rettungsschlitten zum Einsatz, die von ein bis zwei Rettern auf Skiern gezogen werden können. Für die Anschaffung eines solchen Schlittens wird die Bergwacht Schwarzwald die Spende der Kundenbeiräte in Höhe von 1.470 Euro verwenden. Der Landesvorsitzende der Bergwacht Schwarzwald, Adrian Probst, nahm den Spendenscheck persönlich entgegen.

Zur Übergabe kam Volker Spietenborg, Mitglied des Vorstands der Volksbank, gemeinsam mit Firmenkundenbetreuer Bernd Scherer in die Landesgeschäftsstelle der Bergwacht und dankte im Namen der Kundenbeiräte für das ehrenamtliche Engagement im Bergrettungsdienst. „Ich bin selbst Skifahrer und Tourengeher und weiß daher, wie wichtig die Arbeit der Bergwacht gerade bei uns im Hochschwarzwald ist“, so Volker Spietenborg.

Die Arbeit der Bergwacht zu unterstützen ist auch ein Anliegen der Kundenbeiräte der Volksbank Freiburg. So haben sie auf ihre Sitzungsgelder verzichtet und den Betrag zugunsten der Bergwacht Schwarzwald gespendet.